Himmlisch Süsse ❤ Back- und DIY-Ideen
Süßes oder Saures…

Am 31. Oktober ist es wieder mal soweit… Die Klingel wird den ganzen Abend lang verrückt spielen, draußen auf der Strasse werden Miniaturausgaben von Hexen, Vampiren und was die Unterwelt sonst noch alles an Monstern zu bieten hat, ihr Unwesen treiben. Auf der Jagd nach Süßigkeiten geben sie nicht eher Ruhe, bis ihre Taschen zum Bersten gefüllt und ihre Bäuche kurz vorm Platzen sind. Für alle, die wie ich in einer recht kinderreichen Wohngegend leben und bisher noch keine Ahnung haben, was sie anbieten sollen, wenn die Türklingel zu glühen beginnt und piepsige Stimmen von draußen “SÜSSES ODER SAURES” rufen, habe ich hier genau das Richtige:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Den Kuchenteig und die Kugeln wie in meinem Beitrag “Entdecke den Spießer in Dir” beschrieben, herstellen und die Cake Pops anschließend mit geschmolzener, weißer und orange eingefärbter Schokolade überziehen. Um sie beim Trocknen nicht die ganze Zeit in der Hand halten zu müssen, habe ich eine Eierverpackung auf den Kopf gelegt und von oben in jedes einzelne Eierfach ein kleines Loch für die Stiele der Cake Pops gestochen. Die weißen Cake Pops erhalten das schaurig schöne Gesicht von Jake aus Tim Burtons “Nightmare before Christmas” (ich liebe diesen Film) und aus den orangefarbenen Cake Pops entstehen (Trommelwirbel) Halloween-Kürbis-Fratzen (wer hätte das gedacht).

Mithilfe einer aus Butterbrotpapier selbstgebastelten Mini-Spritztüte, die ich mit geschmolzener Zartbitterschokolade gefüllt habe, verpasste ich den noch kahlen Cake Pops wie folgt Gesichtszüge:

Halloween1

Da werden die Kinder garantiert große Augen machen, wenn Ihr ihnen diese tollen Cake Pops präsentiert. Und wenn ihr alle verschenkt habt und keine mehr übrig sind, hoffe ich, dass auch Ihr eine Klingel besitzt, die man für den restlichen Abend stumm stellen kann (hihi).

Es war mir wie immer eine Freude und nun wünsche ich Euch ganz viel Spass beim Nachmachen.

❤ Anne

Share

Ich freue mich schon jetzt auf Deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

* *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>