Himmlisch Süsse ❤ Back- und DIY-Ideen
Mini Quarkbällchen

Als ich meine Backpläne für dieses Wochenende kundtat, machte mein Mann mir direkt einen Strich durch die Rechnung, denn er wünschte sich von ganzem Herzen Quarkbällchen. Wie könnte ich da nein sagen? Also wurde frittiert was das Zeug hält und die geplante Muffin-Backorgie um ein paar Tage verschoben. Heraus kamen diese himmlisch süßen Mini Quarkbällchen:

Quarkbällchen

Zutaten:
350g Mehl
10g Backpulver
1 Prise Salz
3 Eier
175g Zucker
350g Quark
1 Fläschchen Butter Vanille Aroma
reines Pflanzenfett

Das Mehl sieben und mit Backpulver und Salz gut vermengen. In einer separaten Schüssel werden dann die Eier mit Zucker und Butter-Vanille-Aroma ca. 1-2 Minuten lang schaumig geschlagen. Anschließend erst den Quark unter die Ei-Zucker-Masse heben und dann nach und nach das Mehl unterrühren.

Jetzt das Pflanzenfett auf ca. 170° erhitzen und den fertigen Teig in eine Spritztüte mit großer, runder Tülle füllen. Für die Mini Quarkbällchen habe ich eine Tülle mit 1,5 cm Durchmesser genutzt (je größer die Tülle, desto größer werden die Quarkbällchen). Der Teig wird nun direkt über dem heißen Fett vorsichtig aus der Tüte gedrückt und mit Hilfe eines Messers nach ca. 2 cm abgeschnitten. Die dabei entstehenden Teigstückchen landen direkt im Fett (passt auf, dass es dabei nicht spritz) und werden dort von ganz allein zu perfekten, runden Kugeln. Gebt nicht zu viele Bällchen auf einmal ins Fett, da sie beim Frittieren ein wenig aufgehen.

Wenn die Quarkbällchen goldbraun sind, können sie aus dem Fett genommen und zum Abtropfen auf Krepppapier gelegt werden. Wenn die Bällchen leicht abgekühlt sind, können sie in Zucker gewälzt oder mit Puderzucker bestreut werden.

Quarkbällchen

Da die Mini Quarkbällchen so herrlich klein und deshalb mit einem Bissen im Mund verschwunden sind, hinterlässt man keine verräterischen Spuren beim Naschen. Saubere Sache – so soll das sein.

Viel Spass beim Nachbacken!

❤ Anne

Share

Ich freue mich schon jetzt auf Deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

* *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>