Himmlisch Süsse ❤ Back- und DIY-Ideen
Eclair affair

 

Éclairs… Wer kennt sie nicht. Diese sündigen Leckereien aus Brandteig, die mit den verschiedensten Cremes gefüllt und mit einer Glasur aus Schokolade überzogen werden. Als Kind nannte ich sie noch Liebesknochen, wobei mir dieser Ausdruck nie wirklich gefallen hat. Da klingt der französische Begriff “Éclair” doch gleich viel schöner, auch wenn die Übersetzung ins Deutsche einen auch nicht gerade umhaut. Denn was haben die hübschen Dinger mit “Blitzen” gemein?
Nun aber genug der vielen Worte um die Bezeichnung dessen, was ich hier anpreisen möchte. Denn das einzig Wichtige ist schließlich der Geschmack und der ist einfach zum Dahinschmelzen. In meiner Variante gibt´s die Èclairs mit einer selbst gemachten Vanillepudding-Mascarpone-Creme, die mit frischen Heidelbeeren ein wenig aufgepeppt wird.
Eclairs
Zutaten für den Brandteig:
65g Mehl
1Packung Vanillezucker
1 Prise Salz
120ml Wasser
50g Butter
2 Eier (Gr. M)
1 Ei und etwas Milch zum Bestreichen
Zuallererst (wie immer) muss der Backofen auf 220° vorgeheizt werden. Wenn er direkt zu Beginn angestellt wird, hat er die richtige Temperatur, wenn der Teig fertiggestellt ist und gebacken werden kann.
Nun das Mehl in eine Schüssel sieben und die Prise Salz sowie den Vanillezucker mit einem Schneebesen unterrühren. Die Schüssel beiseite stellen und das Wasser mit der Butter in einem Topf zum Kochen bringen. Sobald die Butter in dem heißen Wasser geschmolzen ist, sollte das Mehl hinzugegeben und mit einem hitzebeständigen Teigschaber (ein Holzlöffel tut es auch) untergemengt werden, bis keine Mehlklümpchen mehr vorhanden sind und sich der Teig als einheitlicher Klumpen vom Topfboden löst. Anschließend den Teig in eine Schüssel umfüllen und mit der Küchenmaschine (oder dem Handrührgerät) ein Ei nach dem anderen unterrühren, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Diesen in eine Spritztüte mit Sternentülle (mind. 1cm Durchmesser) geben und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Ofenblech ca. 10cm lange Streifen spritzen. 1 Ei mit etwas Milch verquirlen und die Teigstückchen damit bestreichen, bevor es in den vorgeheizten Backofen geht.
Backzeit: 7 Minuten bei 220°, anschließend auf 220° herunterschalten und weitere 7 Minuten backen. Zum Schluss die Temperatur weiter auf 150° reduzieren und nochmals 5 Minuten backen.
Die fertigen Eclairs können nun zum Abkühlen aus dem Ofen geholt werden.
Eclairs mit Heidelbeeren
Zutaten für die Creme:
3 Eigelb
1/2 Packung Vanillezucker
25g Speisestärke
20g Zucker
350ml Vollmilch
100g Mascarpone
1 gehäufter EL Puderzucker
1TL vanilleextrakt
100g weiße Kuvertüre für die Glasur
Jetzt ist es an der Zeit, die Cremefüllung herzustellen. Hierfür werden die 3 Eigelb mit Zucker, Vanillezucker und Speisestärke in einer großen Schüssel mit dem Handrührgerät auf höchster Stufe ca. 2-3 Minuten schaumig geschlagen. Nun 350ml Vollmilch in einem Topf aufkochen. Den Topf von der Herdplatte nehmen und die Milch unter ständigem Rühren nach und nach (damit keine Klümpchen entstehen) unter die Ei-Zucker-Stärke-Masse rühren. Anschließend alles zurück in den Topf gießen, erneut aufkochen und ca. 2 Minuten köcheln lassen, bis eine cremige Konsistenz eintritt (dabei immer kräftig weiter rühren, sonst brennt´s an).
Den fertigen Pudding in eine Schüssel umfüllen und mit Frischhaltefolie abgedeckt zum Abkühlen in den Kühlschrank stellen. Dabei die Frischhaltefolie direkt auf die Puddingoberfläche pressen, damit sich keine Haut bilden kann. Den abgekühlten Pudding unter Zuhilfenahme eines Schneebesens mit der Mascarpone, dem gesiebten Puderzucker und Vanilleextrakt zu einer schmackhaften Creme verrühren.
Eclairs Cremefüllung
In der Zwischenzeit sind auch die Eclairs abgekühlt und können halbiert werden. Nun die fertige Creme in eine Spritztüte mit Sterntülle (mind. 1 cm Durchmesser) geben, anschließend in die unteren Hälften der Eclairs spritzen und mit ein paar frischen Heidelbeeren belegen. Für die Glasur der oberen Hälften, wird die weiße Kuvertüre in einer kleinen wärmefesten Schüssel für 45 Sekunden bei maximaler Leistung in der Mikrowelle geschmolzen. Nun können die oberen Hälften in die flüssige Schokolade getaucht und anschließend auf die mit Creme und Heidelbeeren gefüllten unteren Hälften gesetzt werden. Applaus !!
 ❤ Anne
Share

3 Comments

  • hach, wie immer soooo lecker! Man könnte gerade meinen, dass dein blog all meine “Gelüste” anspricht :-) Wollt schon den Bildschirm ablecken :-) Weiter so! Inspirieren lassen, nur die Hälfte nachbacken und das Hüftgold ignorieren *schmunzel* Freu mich schon auf deine nächste Kreation! Grüße ausm Schwabenländle
    Stoni

    • kleiner Tipp: nimm einen Teil der sündigen Backwerke mit zur Arbeit, dann hat das Hüftgold erst gar keine Chance und die Kollegen freuen sich auch :-)
      ❤ Anne

      • ;-) arbeite (nur) mit meinem Mann zusammen – da is nix gross mit “umverteilen” :-) was gebachen/gekocht wird, MUSS auch gegessen werden! Also, da ich gerne viel ausprobiere, gibts immer nur “halbes Rezept” und ganz viel Freude (ohne Reue) beim Genießen. Liebe Grüße Stoni

Ich freue mich schon jetzt auf Deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

* *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>